Links überspringen

Leckere Palatschinken: Total einfaches Rezept zum Nachmachen

Quelle: Pixabay

Wie sagst Du eigentlich? Pfannkuchen oder Palatschinken? Und wie isst Du sie? Mit Marmelade oder einfach nur mit Zucker? Naja, eigentlich auch völlig egal! RADINO hat nämlich immer ganz, ganz großen Hunger. Das liegt daran, dass er noch viel wachsen muss. Genau wie Du! Besonders gut findet er auch Palatschinken! Ziemlich toll, dass RADINO jetzt ein dinotastisches Rezept für Palatschinken zugeschickt bekommen hat!

THEODOR (10) aus WIEN hat uns dieses dinotolle Rezept für Palatschinken geschickt. Damit bekommst Du diese Leckerei total schnell hin. Aber jetzt ist genug geredet: Los geht’s!

Zutaten für Palatschinken

  • 200 Milliliter Milch
  • 10 Deka Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Esslöffel Öl oder Butter
  • Marmelade zum Befüllen
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Als ganz ersten Schritt gibst Du die Milch, das Mehl und das Ei in eine Schüssel und rührst alles kräftig durch.
  2. Danach sollte der Teig einige Minuten rasten, damit er später besser zusammenhält. Wenn Du das Gefühl hast, dass Dein Teig zu dick ist, kannst Du noch ein bisschen Milch dazuschütten. Wenn Du aber glaubst, dass der Teig zu flüssig ist, dann gib doch einfach noch ein wenig Mehl dazu.
  3. Jetzt wird es Zeit, dass Du ein bisschen Butter (oder Öl – entscheide einfach, was Dir lieber ist) in eine Pfanne gibst und die Pfanne dann bei mittlerer Hitze auf eine Herdplatte stellst. Sobald die Butter sich in der ganzen Pfanne verteilt hat und auch heiß ist, kannst Du schon Deine erste Palatschinke backen.
  4. Dafür gibst Du einfach einen Schöpfer voll Teig in die heiße Pfanne und bewegst sie dann so, dass sich der Teig so gleichmäßig wie es nur geht in der gesamten Pfanne verteilt.
  5. Jetzt stellt sich die Frage, wann kannst Du Deine Palatschinke umdrehen? Wenn der Teig an der Oberseite ein bisschen fest geworden ist und Du kleine Löcher im Teig siehst, kannst Du Dir einen Pfannenwender nehmen und den Teig umdrehen. Natürlich muss er auf beiden Seiten gebacken werden.
  6. Sobald Du den Teig auf beiden Seiten gebacken hast, kannst Du Deine erste Palatschinke aus der Pfanne nehmen. Stell‘ Dir am besten einen Teller bereit, auf dem Du alle fertigen Palatschinken stapelst. Na, wie hoch wird Dein Stapel? Schick uns am besten ein Foto davon an radino@meinkinderradio.at!
  7. Nun kannst Du immer wieder Teig in die Pfanne tun und Palatschinken machen – bis der Teig aufgebraucht ist.

RADINO wünscht Dir viel Spaß beim Nachmachen!

 

Mmmh, das klingt lecker! Zum Schluss kannst Du Dir natürlich aussuchen, womit Du Deine Palatschinken bestreichen möchtest. Wenn Du sie zusammengerollt hast, bestreust Du sie am Besten noch mit Staubzucker. Das schmeckt wirklich dinotastisch gut! Hast Du jetzt auch einen grioßen Hunger bekommen? Dann kann es ja losgehen! Aber einen wichtigen Tipp hat RADINO noch für Dich. Egal wie groß der Hunger ist, er kocht nie ein Kinderrezept alleine. Er wartet immer auf seine Mama – nicht, dass er sich die Dinofinger verbrennt. Also fragst Du am besten auch einen Erwachsenen, der Dir gerne in der Küche hilft. Jetzt kann es wirklich losgehen – Mahlzeit und dinotastischen Appetit!

Du kennst auch ein dinotastisches Kinderrezept?

Schicke Dein eigenes Rezept!
Hier findest Du mehr Rezepte!