Links überspringen

Sprung ins kühle Nass: Was ist Splashdiving?

Quelle: Pixabay

RADINO hat in der Kleinen Kinderzeitung wieder einen dinotastisch tollen Artikel gelesen. In diesem Artikel geht es um Splashdiving. Was das überhaupt bedeutet? Naja, springst Du an heißen Tagen auch so richtig gerne ganz mutig ins kühle Wasser? Und wenn ja, welche Sprünge machst Du denn da immer? Es gibt ja wirklich viele, verschiedene Möglichkeiten zu springen! Einen Köpfler, einen Bauchfleck (der tut immer ziemlich weh!) oder eine richtige Arschbombe? Dabei landest Du mit dem Popo zuerst im Wasser und es spritzt in alle Richtungen. RADINO macht das auch besonders gerne!

Dinotastische Sprünge ins Wasser

In diesem Artikel, den RADINO in der Kleinen Kinderzeitung gefunden hat, geht es eben genau um diese dinotastischen Spaßsprünge ins Wasser. Splashdiving heißt diese spritzige Sportart. Darin gibt es sogar eine Weltmeisterschaft. Sie hat gerade erst in Deutschland stattgefunden. Die Sportlerinnen und Sportler springen mit dem Popo voraus ins Wasser und werden von einer Jury bewertet. Wie hoch und weit spritzt das Wasser, wie gut war die Figur in der Luft. 13 verschiedene Sprünge sind erlaubt. Alle haben lustige Namen wie: Kartoffel, breite Katze oder Yogi Bombe. Wichtig ist, möglichst viel Wasser dabei zu verspritzen.

Mehr über Splashdiving und viele andere Geschichten in der Kleinen Kinderzeitung.

Mehr über Splashdiving gibt es auf kinderzeitung.kleinezeitung.at. Außerdem gibt in der Kleinen Kinderzeitung auch noch viele, weitere spannende Geschichten. Da erfährst Du, was eigentlich auf der Welt so los ist und bekommst richtig interessante Themen einfach erklärt. Also, worauf wartest Du noch?