Links überspringen

Für die kleine Jause: Milchreis mit Beeren

Quelle: Pixabay

RADINO hat immer ganz, ganz großen Hunger. Das liegt daran, dass er noch viel wachsen muss. Genau wie Du! Ziemlich toll, dass RADINO auch viele kleine Helferinnen und Helfer hat, die ihm ihre Lieblingsrezepte verraten. Hin und wieder muss eine kleine Jause her, aber Brot, Wurst und Käse sind RADINO manchmal einfach zu langweilig.

MATEO (6) aus FILZMOOS in Salzburg hat uns mit einem dinotastischen Rezept verraten. das es bei ihm zwischendurch immer mal wieder gibt. Saftiger Milchreis mit Beeren im Glas – ein Rezept, das Du ganz alleine hinbekommst.

Zutaten für Milchreis mit Beeren:

  • 100 Gramm Milchreis oder Rundkornreis
  • 400 Milliliter Milch
  • Schwarzbeeren, Himbeeren und Brombeeren
  • ein paar leere Marmeladengläser

Und so einfach geht das Rezept:

  1. Zuerst kochst Du den Reis mit Vanillezucker auf. Dazu gibst Du den Reis, die Milch und ein Packerl in einen Topf und drehst den Herd auf eine hohe Stufe. Währenddessen solltest Du am Herd stehen bleiben und immer wieder umrühren, denn Milchreis kocht gerne über.
  2. Sobald Deine Mischung köchelt, kannst Du den Herd auf kleine Flamme drehen. Dann lässt Du den Milchreis 25 Minuten lang köcheln. Vergiss nicht, immer weiter umzurühren.
  3. Ist der Reis weichgekocht und die Flüssigkeit eingezogen, kannst Du ihn in die Marmeladengläser füllen und in den Kühlschrank stellen. So kannst Du ihn als Jause für den nächsten Tag oder den Abend bereit halten.
  4. Wenn Du den Milchreis dann zum Essen aus dem Kühlschrank holst, kannst Du ihn noch mit einigen Beeren bestreuen. So schmeckt er noch süßer und leckerer.

Tipp von RADINO: Du kannst Deinen Milchreis auch vegan mit Kokosmilch zubereiten.

RADINO wünscht Dir viel Spaß beim Nachkochen!

 

Mmmh, das klingt lecker! Wenn Du alles durchgelesen hast, kannst Du ja loslegen. Aber einen wichtigen Tipp hat RADINO noch für Dich. Egal wie groß der Hunger ist, er kocht nie ein Kinderrezept alleine. Er wartet immer auf seine Mama – nicht, dass er sich in die Dinofinger schneidet. Also fragst Du am besten auch einen Erwachsenen, der Dir gerne in der Küche hilft. Jetzt kann es wirklich losgehen – Mahlzeit und dinotastischen Appetit!

Du kennst auch ein dinotastisches Kinderrezept?

Schicke Dein eigenes Rezept!
Hier findest Du mehr Rezepte!