Links überspringen

Bunter Basteltipp: Selbstgemachte Faschingsmasken

Quelle: Pixabay

Ein bisschen abwarten musst Du ja noch bis es zu Fasching so richtig rund geht. Vorbereiten kann man sich aber eigentlich nicht früh genug. Denn die Faschingszeit ist wirklich eine dinotastische, bunte Bastelzeit. RADINO hat natürlich die besten Freundinnen und Freunde, die ihm schon so den ein oder anderen Basteltipp für Fasching zugeschickt haben.

Verena (8) aus GRATKORN in der Steiermark hat uns da auf eine ganz besondere Idee gebracht. Sie hat uns nämlich erklärt, wie man ganz einfache Eierkartons dazu benutzen kann, dinotastische Faschingsmasken zu basteln. Du erfährst jetzt auch gleich wie es geht!

Bunte Masken zu Fasching: Das brauchst Du für den Basteltipp

  • buntes, dickeres Papier (am besten in Farben, die Dir gefallen)
  • einen Eierkarton
  • verschiedene Acrylfarben
  • einen Pinsel
  • eine Schere
  • Klebstoff
  • einen langen Faden

Bastelanleitung

  1. Am besten beginnst Du damit einen Teil des Eierkartons abzuschneiden. Du solltest mit der Schere den Teil vom Eierkarton abzutrennen, in dem genau zwei Eier Platz haben. Schneide ruhig großzügig, schließlich sollte dieser Teil dann vor Deine Augen passen. Die Löcher, in denen die Eier normalerweise drinnen liegen, kommen dann vor Deine Augen. Dabei kannst Du bestimmt Deine Mama oder Deinen Papa, um Hilfe bitten.
  2. Jetzt hast Du schon den wichtigsten Teil Deiner Maske. Als nächstes kannst Du einen Pinsel nehmen und den Eierkarton mit Acrylfarbe bemalen. Natürlich darfst Du da Farben nehmen, die Dir gut gefallen. Hauptsache die Maske wird ganz bunt.
  3. Aus dem dicken, bunten Papier, schneidest Du dann als nächstes lustige Formen aus. Dreiecke, Kreise, Herzen, Fantasieformen, ganz egal. Mit Klebstoff kannst Du die ausgeschnittenen Formen mit Klebstoff am oberern Rand der Maske ankleben. So, dass sie dann später über Deine Stirn und Deinen Kopf hinaus stehen.
  4. Links und rechts neben den Löchern für die Augen solltest Du als nächstes je ein kleines Loch stechen. Durch diese Löcher fädelst Du dann Deinen Faden. Das machst Du, damit Du die Maske dann an Deinem Kopf festmachen kannst. Jetzt musst Du nur noch die Farbe und den Klebstoff trocknen lassen und Du kannst Deine Maske schon aufsetzen. Bereit für die nächste Faschingsfeier!

RADINO wünscht Dir viel Spaß beim Basteln!

Wenn Du willst, kannst Du uns gerne ein Bild davon schicken! Einen wichtigen Tipp hat RADINO noch für Dich. Wenn unsere Basteltipps zu schwierig sind oder zum Beispiel spitze Gegenstände, Kleber, usw. verwendet werden, solltest Du Deine Mama oder Deinen Papa um Hilfe bitten! Sie helfen Dir sicher gerne und passen auf, dass nichts passiert.

Du hast auch einen dinotastischen Basteltipp oder ein Bastelfoto für uns?

Schicke Deinen Basteltipp!
Mehr Basteltipps gibt's hier!