So kümmerst Du Dich richtig um den Garten

Hier gibt es einige Tipps, damit die Pflanzen im Garten schön wachsen.

Frühlingszeit ist Pflanzenzeit. Bist Du auch so gerne am Garteln?
Egal ob draußen, am Balkon oder in den eigenen vier Wänden. Mit dem Frühlingsputz halten auch wieder die Pflanzen bei uns Einzug.

Wenn man sich Pflanzen besorgt, dann schauen sie ja meistens schön aus, aber dass sie auch schön bleiben, das ist für viele Menschen eine Kunst. Manche haben ein Talent dafür, dass Pflanzen bei ihnen wachsen und gedeihen. Man sagt dazu auch, dass sie einen grünen Daumen haben.

Andere Menschen tun sich da schon schwerer. 2 Dinge sind für Pflanzen ganz wichtig. Licht und Wasser. Doch zu viel oder zu wenig Wasser kann schädlich sein. Flachwurzler müssen zum Beispiel häufiger gegossen werden als Mittel-und Tiefwurzler.

Es ist auch zum Beispiel so, dass zu häufiges und intensives Gießen im Garten nicht sinnvoll ist. Man sollte meinen, dass das Wasser sowieso im Boden versickert wenn man zu viel gießt. Die Pflanzen werden durch das ständige Wasserangebot aber faul und wurzeln dann nicht so viel und so tief. Das macht sie dann anfälliger auf regenlose Tage.

Am besten gießt man in den frühen Morgenstunden, und zwar weil da die Sonne noch nicht so stark strahlt Kleine Wassertropfen wirken auf Blättern wie ein Brennglas und die Pflanzen können so Verbrennungen erleiden. Wenn man ganz früh gießt, dann bleibt noch genug Zeit damit die Wassertropfen verdunsten oder abperlen können.