Lustiger Eierkuchen

Kuchenidee für die Ostertage

Osterzeit ist Eierzeit und deswegen kommt jetzt ein toller Tipp für einen Eierkuchen. Er besteht aus zwei Teilen. Einmal den Rührteig, und einmal die Spiegeleier, die oben raufkommen.


Für den Rührteig brauchst Du:

✓ 3 Eier
✓ 100g weiche Butter
✓ 100g Zucker
✓ 250g Mehl
✓ 1/2 Päckchen Backpulver
✓ 125ml Milch

                                                                                                                    

Die Eier, die Butter und der Zucker müssen zuerst schaumig gerührt werden. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter den Teig rühren. Nun noch die Milch zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und bei 180 Grad etwa 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Danach abkühlen lassen.                                                                                                                  

                                                                                                                      

Für die Spiegeleier brauchst Du dann noch:

✓ 1 Dose Marillen
✓ 500g Topfen
✓ 1 Ei
✓ 3 EL Zucker
✓ 2 Päckchen klaren Tortenguss


Als erstes musst Du das Ei trennen. Das heißt in eine Schüssel kommt der Dotter, in die andere Schüssel kommt das Eiweiß. Das Eiweiß wird dann mit ein bisschen Salz steif geschlagen. Eigelb und Zucker verquirlen und mit dem Topfen vermengen. Den Eischnee unterheben.

Topfenmischung auf dem Kuchen verteilen und ganz glatt streichen. Dann muss man die Marillenhälften einzeln abtropfen lassen und auf den Topfen legen. So schaut es aus als ob ganz viele Spiegeleier auf dem Kuchen drauf liegen. Dann nur noch den Marillensaft aus der Dose mit dem klaren Tortenguss laut Packungsangaben zu einem klaren Überzug verrühren und über den gesamten Kuchen gießen. Fertig ist der Eierkuchen.