Praktische Insektendosen

So kannst Du ein zu Hause für kleine Insekten schaffen

Radino ist ja ein großer Freund von Upcycling. Upcycling bedeutet eigentlich nur, dass man etwas, das nicht mehr gebraucht wird, in etwas anderes verwandelt was wieder einen Zweck hat.

Zum Beispiel Insektendosen. Das sind kleine Nistplätze und Unterschlüpfe für Insekten. Was Du dazu brauchst? Auf jeden Fall eine Blechdose.


Dann brauchst Du noch Dekomaterial:
Bunte Wolle, eine Schere, Klebstoff und die Dinge mit denen noch sonst noch deine Blechdose verzieren möchtest. Als Füllmaterial nimmst du am besten Bambusstäbe, Röllchen aus Wellpappe, Holzwolle, Stroh und dünne Zweige.


Als erstes umwickelst Du die Dose mit der Wolle. Vielleicht ja mit Gelb und Schwarz. So ähnelt die Dose einer Biene. Jetzt sind deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt. Bekommt sie vielleicht noch Augen, oder Beine?


Wenn Du die Dose draußen aufhängen möchtest, dann musst du natürlich auch einen Draht herumwickeln.


Aber bevor die Insektendose draußen aufgehängt wird, muss sie noch befüllt werden. Das geht aber auch ganz flott. Dann können schon die ersten kleinen Bewohner in ihr neues Heim einziehen.