So machst du dein Handy richtig sauber

Schon mal überlegt wie die Bakterien auf die Finger kommen?

Dass du dir immer schön fleißig die Hände waschen sollst, weißt Du bestimmt schon. Aber überleg mal. Wie kommen denn die Viren und Bakterien denn auf deine Hände? Indem man etwas angreift. Und genauso kommen die Bakterien und Viren wieder auf den nächsten Gegenstand.                                                    

Das heißt auf allen Gegenständen, die oft von unseren Händen berührt werden, sitzen besonders viele. Überleg mal was das vielleicht sein könnte? Türklinken zum Beispiel. Die sind ja sogar dafür da, dass man sie anfasst.                               

Oder auch ein heißer Tipp sind Smartphones und Tablets.
Gerade wenn man jetzt so viel daheim ist, kann es schon sein, dass man sich noch mehr mit diesen Geräten beschäftigt. Und umso mehr man mit den Händen herumwischt, umso mehr Bakterien und Viren befinden sich auf den Displays. Die Lösung ist auch hier: Regelmäßig sauber machen.                                         

Klingt jetzt vielleicht kompliziert, aber dafür sollte man Desinfektionsprodukte mit 70 Prozent Isopropylalkohol verwenden. Scharfe Reinigungsmittel, wie zum Beispiel Glasreiniger sind eher nicht zu empfehlen.

Übrigens: Experten schätzen, dass sich auf einem Smartphone zehnmal so viele Bakterien befinden wie auf der WC-Brille. Das macht doch echt sprachlos.


Da bleibt nur noch eins zu sagen: Bleib sauber!