Apfelmus

Was macht man am besten mit Äpfeln, die schon länger zu Hause liegen?

Wenn einmal die Äpfel im Obstkisterl zuhause nicht mehr ganz so frisch und knackig sind, dann kannst Du ein feines Apfelmus daraus machen. Ist gar nicht schwer:

Nimm 4 oder 5 Äpfel, je nachdem ob sie groß oder klein sind. Die werden jetzt geschält und entkernt. In einem Kochtopf werden die Apfelstücke in etwas Wasser weichgedünstet.

Da hilft Dir sicher ein Erwachsener dabei. Zum Wasser kommt noch ein Esslöffel Zucker, etwas Zimt und der Saft einer halfen Zitrone.

Mit einem Pürrierstab oder im Standmixer wird das ganze jetzt zu einem Mus gemixt. Je nachdem, wieviel vom Kochwasser Du dazu gibst, wird es ein festeres oder ein weicheres Apfelmus. Das kannst Du Dir schmecken lassen!